KINOBAR PRAGER FRÜHLING

startseite programmübersicht schulkino / sondervorstellung eintrittspreise kontakt / impressum


NEWS
Wir sind wieder für euch da - im Sommerkino auf der Feinkost und in der Kinobar Prager Frühling. Bei uns könnt ihr keine Vorabreservierung und keinen Vorverkauf tätigen. Die Tickets könnt Ihr jeweils nur vor den Vorstellungen erwerben. Durch die eingeschränkte Platzwahlmöglichkeit bitten wir Euch jeweils pünktlich vor den Vorführungen zu kommen. Wir freuen uns auf euch.

Premieren
ab 11. September DAS ARVO PÄRT GEFÜHL
ab 17. September ÜBER DIE UNENDLICHKEIT, OmU
ab 19. September ÜBER DIE UNENDLICHKEIT
am 19. September 18 Uhr UTA
ab 24. September FUTUR DREI
ab 25. September BODY OF TRUTH

Kinobar Prager Frühling
Kinobar 17. - 23. September
Kinobar 24. - 30. September
Kinobar 1. - 7. Oktober

Sommerkino auf der Feinkost
Sommerkino Verlängerung bis 23. September

So 20.09. | Mo 21.09. | Di 22.09. | Mi 23.09. | Do 24.09. | Fr 25.09. | Sa 26.09. | So 27.09.

Aktuell

27. Leipziger Lesben*Treffen | LeLeTre 2020

Ferienkino

Improtheater für Kinder

Kinder- und Familienkino

Kopfkino / Hörbuchreihe

Off Europa Identität Polska

Sommerkino auf der Feinkost

[Filmbild]

Moffie
englisches Original mit deutschen Untertiteln

Südafrika 2019 von Oliver Hermanus, 103 min.

ab ..

Als „Moffie“ bezeichnet man in den frühen Achtziger Jahren in Südafrika einen unmännlichen Schwächling, der an der Grenze zur Illegalität lebt. In diesem Kontext beschreibt der Film die Erfahrungen eines jungen Homosexuellen während seines Militärdienstes in der Zeit des Apartheid-Regimes. Seit es Ängste schürt angesichts der „Bedrohung“ durch den Kommunismus und die „swart gevaar“ – die vermeintliche Schwarze Gefahr, müssen alle weißen jungen Männer über 16 einen zweijährigen Militärdienst leisten. Nicholas kann sich dieser Pflicht nicht entziehen, doch seine sexuelle Orientierung bringt ihn in dieser phallokratischen und homophoben Welt in Gefahr. Die in der Gesellschaft stark verankerte machistische Weltanschauung und ihr institutionalisierter Rassismus zwingen Nicholas, seine Sexualität vollkommen zu verschweigen. Doch dies wird immer schwieriger, als er zu einem anderen Rekruten eine komplizenhafte Beziehung entwickelt