KINOBAR PRAGER FRÜHLING

startseite programmübersicht schulkino / sondervorstellung eintrittspreise kontakt / impressum


PREMIEREN
ab 10.10. DER GLANZ DER UNSICHTBAREN
ab 21.11. ICH BIN ANASTASIA
ab 22.11. SWIMMINGPOOL AM GOLAN

VORSCHAU Kinobar Prager Frühling
Kinobar / 17. - 23.10.2019
Kinobar / 24. - 30.10.2019
Kinobar / 31.10. - 6.11.2019
Kinobar / 7. - 13.11.2019

Fr 18.10. | Sa 19.10. | So 20.10. | Mo 21.10. | Di 22.10. | Mi 23.10. | Do 24.10. | Fr 25.10.

Aktuell

21. LeLeTre. Leipziger Festival der lesbischen Lebenskunst

FILME GEGEN DAS VERGESSEN

Ferienkino

Kinder- und Familienkino

Lateinamerikanische Tage

Migrantinnen DDR

NORDISCHE FILMTAGE

Theater in der Kinobar

[Filmbild]

Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V. präsentiert:
Ins Abwesende müssen die Sätze - Hilbig erscheine!

ab ..

1979 erschien Wolfgang Hilbigs Debüt „abwesenheit“. Karl Corino, Hilbigs Entdecker im Westen, verstand die Gedichte als „Beiseitesteh’n im Gleichschritt, Schweigen im Widerhall der Parolen“. Der Umbruch 1989 wurde durch solche maßstabsetzenden Bücher vorbereitet. "Abwesenheit" lautet seit Mallarmé aber auch ein poetisches prinzip, nach dem Hilbig arbeitete.
Darüber diskutieren an diesem Abend: Karl Corino (Tübingen), Katja Lange-Müller (Berlin) und Wilhelm Bartsch (Halle), der auch moderiert. Frieder W. Bergner (Weimar) begleitet musikalisch. Ein zuvor noch nie gezeigter kurzer Film mit Wolfgang Hilbig im Gespräch wird einer der Höhepunkte sein.